Patenschaften

Beim Wiederaufbau der Skinner-Orgel in der Saalkirche soll die Chance genutzt werden, die Orgel im Sinn des Erbauers zu vollenden.

Für einige bisher fehlende Pfeifen können daher Patenschaften übernommen werden.

Die einzelnen Klangfarben und Preiskategorien sind nachfolgend beschrieben. In jeder Preiskategorie sind mehrere Pfeifen verfügbar.

Es gibt auch die Möglichkeit, Patenschaften für gesamte Register bzw. noch fehlende Teile der Orgel zu übernehmen.

Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie eine Patenschaft für eine oder auch mehrere Pfeifen übernehmen würden.

Pfeifenpaten erhalten:
- eine Patenschafts-Urkunde
- eine Spendenquittung über den Betrag
- eine CD mit dem Klang ihrer Pfeife
- ein Foto der Pfeife
- die Möglichkeit, die Pfeife auch live zu hören
- auf Wunsch die Veröffentlichung in den Patenschafts-Listen
   (falls Sie nicht namentlich erwähnt werden möchten, wird die
   entsprechende Pfeife mit “vergeben” markiert.

Für die Übernahme von Patenschaften sowie für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an Dekanatskirchenmusiker Carsten Lenz, Tel.: 0611 - 80 18 40, e-mail: c.lenz@lenz-musik.de.
Sie erhalten dann weitere Informationen, Kontonummer etc.
 

 

Die einzelnen Klangfarben und Preiskategorien sind nachfolgend beschrieben:

 

Prospektpfeifen

Es handelt sich hierbei um die großen sichtbaren Pfeifen der Orgel. Der größte Teil der Pfeifen (mehrere Tausend) steht unsichtbar im Gehäuse. Die Skinner-Orgel der Saalkirche wird 45 sichtbare Pfeifen in der Schauseite erhalten. Diese glänzenden Pfeifen verleihen dem Instrument das typische Erscheinungsbild.

Preiskategorien:
sehr große Pfeifen in den beiden Türmen: 1.500,- €
große Pfeifen in den 3er Feldern: 1.100,- €
mittelgroße Pfeifen in den 5er bzw. 7er Feldern: 800,- €

Besonderheit: Bei diesen Pfeifen kann auf Wunsch der Namen des Paten auf der jeweiligen Pfeife eingraviert werden.

zur Pfeifenauswahl
 

 

Erzähler 8

Dieses Register hat E. M. Skinner erfunden. Bei der Suche nach einem geeigneten Namen für die Klangfarbe empfand er, dass ihm dieses Register eine Geschichte erzählt (“...it tells me a story...”). Es war ihm bei der Namensgebung auch äußerst wichtig, dem Register einen deutschen Namen geben. Daher übersetzte er den englischen Begriff “story teller” (Geschichten-erzähler) mit “Erzähler”. Dieses Register ist in den meisten Orgeln von E. M. Skinner zu finden. Er verzichtete in der Orgel von Passaic wahrscheinlich wegen des mangelnden Platzes auf dieses Markenzeichen seines Orgelbaus.

Preiskategorien:
200,- € / 150,- € / 125,- € / 100,- € / 75,- €

zur Pfeifenauswahl

 

 

Orchestral Oboe

Ein sehr klangvolles Solo-Register, das den Klang der Oboe äußerst charaktervoll und realistisch imitiert. Es ist eine typische Klangfarbe, die in vielen Orgeln von E. M. Skinner enthalten ist. Dieses Register ist im europäischen Orgelbau eine Rarität.

Preiskategorien:

300,- € / 250,- € / 200,- € / 150,- € / 100,- € / 75,- € / 50,- €

zur Pfeifenauswahl

 

 

Flauto Mirabilis

Die Flauto Mirabilis (“wunderbare” bzw. “außergewöhnliche” Flöte) wird von E. M. Skinner als der “König der Flöten” bezeichnet. Das Register ist in vielen Skinner.Orgeln im Solo-Werk zu finden. Es ist eine kräftige, sehr typische Flöten-Klangfarbe, mit der gut Solo-Passagen mit Flöten-Charakter gespielt werden können.

Preiskategorien:

300,- € / 250,- € / 200,- € / 150,- € / 100,- € / 75,- € / 50,- €

zur Pfeifenauswahl

 

 

Octave 4

Dieses Register ist eine zentrale Klangfarbe im Schwellwerk fast jeder Skinner-Orgel. In Passaic hat er wahrscheinlich aus Platzmangel auf diese wichtige Standard-Klangfarbe verzichten müssen. In Ingelheim soll die Orgel diese typische Klangfarbe nun erhalten. Klanglich und optisch ist das Register Octave ähnlich den sichtbaren Pfeifen in der Schauseite der Orgel. Allerdings sind die Pfeifen wesentlich kleiner.

Preiskategorien:

175,- € / 150,- € / 125,- € / 100,- € / 75,- € / 50,- €

zur Pfeifenauswahl

 

 

Flautino 2

Dieses Register ist in vielen Skinner-Orgeln im Schwellwerk zu finden. Es besteht aus kleinen Pfeifen mit Flötencharakter, die einen zarten, hellen Ton hervorbringen.

Preiskategorien:

150,- € / 125,- € / 100,- € / 75,- € / 50,- €

zur Pfeifenauswahl

 

 

Carillon III

Diese Klangfarbe hat Skinner oft im Teilwerk “Choir” (engl. Chor) untergebracht. Es soll den Klang von kleinen Glocken imitieren. Das Carillon ist außerdem eine charakteristische Klangkrone. Es besteht aus je 3 Pfeifen pro Taste.

Preiskategorien:

250,- € / 200,- € / 150,- € / 125,- € / 100,- €

zur Pfeifenauswahl

 

 

Contra Bourdon 32

Ein 32-Fuß-Register ist die tiefste Klangfarbe der Orgel. Die Länge der größten Pfeife liegt bei ca. 5 Metern. Diese optisch beeindruckend wirkenden Holzpfeifen geben der Orgel ein wunderbares klangliches Fundament. Zum bereits bestehenden Bourdon 16 werden noch 12 große Pfeifen ergänzt, so dass hieraus ein neues Register entsteht.

Preiskategorien:

700,- € / 600,- € / 500,- €

zur Pfeifenauswahl
 

Für die Übernahme einer Patenschaft kontaktieren Sie bitte:
Carsten Lenz, Tel.: 0611 - 80 18 40, c.lenz@lenz-musik.de


 

[Home] [Fotos Aufbau] [Schirmherren] [Konzept Aufbau] [Patenschaften] [Prospektpfeifen] [Erzähler 8] [Orchestral Oboe] [Flauto Mirabilis] [Octave 4] [Flautino 2] [Carillon III] [Contra Bourdon 32] [Orgel-Teile] [Konzerte] [Disposition] [CDs] [Links] [Kontakt]